News

PUBG: Entwickler untersuchen Hacks/Cheats auf der Xbox One, erste Bannwelle gestartet

Via Reddit teilte das PUBG Entwicklerteam mit, dass man derzeit die mehrfach gemeldete Verwendung von Hacks und Cheats in der Xbox One Version von Playerunknown’s Battlegrounds untersucht. Laut den Entwicklern sind erste Unternehmungen bereits vollzogen und die erste Bannwelle bereits gestartet worden. Genauere Details darüber, um welche Art von Hacks und Cheats es sich handelt, wurde von offizieller Seite nicht genannt.

Da es anders als auf der PS4 keine uns bekannten Möglichkeiten gibt auf der Xbox die Spieldateien im Nachhinein zu beeinflussen, zu verändern oder aber Software zu installieren wie auf dem PC, gehen wir davon aus, dass die Betrüger auf der Xbox sich genereller Software bedienen. Dies könnte beispielsweise ein VPN Paket Sniffer in Verbindung mit einem In-Game-Radar sein.

Bluehole verweißt auch nochmal darauf, dass die Verwendung von Cheats und Hacks gegen die Verhaltensregeln verstößt, und dass man ständig darum bemüht ist, Betrüger aufzuspüren und diese gebannt werden. Betroffene Spieler können auffälliges Verhalten unter folgendem Link melden:

Werbung

Twitter Facebook