News

PUBG: Custom Server werden nach der Beta Geld oder BP kosten

In einem Interview erklärte PUBG Entwickler und Erfinder Brendan Greene, dass man sich wohl besser nicht an die kostenlosen „Custom Matches“ gewöhnen sollte. Er selbst war viele Jahre lang ein Modder und hatte nicht erwartet, dass ARMA kostenlose Server zum Modding zur Verfügung stellt.

Für PUBG sei dies in seinen Augen das gleiche und er gibt an, dass man den Spielern keine kostenlosen Server zur Verfügung stellen könnte. Es muss eine Möglichkeit geben, dass Server, die abseits des normalen Matchmakings in einer bisher noch nicht bekannten Art, bezahlt werden müssen. Den Spielern alles kostenlos zur Verfügung zu stellen, sei kein nachhaltiges Geschäftsmodell. Zur Auswahl stehen hier derzeit Battle Points oder Echtgeld als Bezahlunsgmethode.

Damit dürften wir uns in Zukunft auf kostenpflichtige Custom-Server für PUBG einstellen. Genießt die aktuelle Beta also am besten in vollen Zügen!

Werbung

Twitter Facebook