News

PUBG: Freie Map-Auswahl wird wieder eingeschränkt

Die freie Map-Auswahl für Playerunknown’s Battlegrounds war eins der Erfolge der Community, die solange Druck gemacht haben bis das Feature endlich ins Spiel integriert wurde. Die Entwickler hatten damals bereits verlauten lassen, dass es unter Umständen dazu führen kann, dass es lange Wartezeiten beim Matchmaking geben kann und man, sollte das Problem eintreffen, wieder Änderungen vornehmen würde.

Genau dies soll nun eingetroffen sein. Hierzulande haben wir dies zwar noch nicht bemerkt. Unsere Matches werden nach wie vor in wenigen Sekunden gefunden. All dies ändert aber nichts daran, dass mit dem kommenden Release der dritten Karte „Sanhok“ am 22. Juni 2018 die Map-Auswahl eingeschränkt wird. Die Entwickler befürchten laut ihren Statisktiken nämlich, dass sich die Wartezeiten durch die neuen Warteschlangen drastisch verlängern werden. Pro Map gibt es schließlich die Möglichkeit im Solo, Duo oder Squad-Modus anzutreten. Jede Spielart erstellt dabei pro Map eine eigene Warteschlange.

Mit dem Release von Sanhok dürft ihr euch deshalb nicht mehr frei für eine Karte entscheiden. Stattdessen wird es zwei Map-Pools geben. In dem einen Mappool wird ausschließlich Sanhok gespielt und im anderen Pool die beiden bekannten Maps Erangel und Miramar. Wer beide Map-Pools gleichzeitig aktiviert, spielt wie gehabt zufällig auf einer der drei Karten.

Werbung

Twitter Facebook