Uncategorized

PUBG: Neue Rekordsumme – 1000 US-Dollar für ein virtuelles Halstuch

Wenn es um Rekorde geht, ist PUBG in den letzten Wochen und Monaten immer wieder in den Schlagzeilen. Aufsehen erregt nun ein neuer Ingame-Item-Verkauf, bei dem das seltene „Bandana“, welches sich ausschließlich in den Vorbesteller-Lootboxen befand, auf dem Steam-Marktplatz für 1.015,70 US-Dollar den Besitzer wechselte.

PUBG Pre-Oder Lootbox Imhalte
PUBG Pre-Oder Lootbox Imhalte

Zuvor wurden aber auch schon immense Summen mit dem Verkauf von „seltenen“ Kleidungsstücken gemacht. Im August wechselte ein Minirock aus der limitierten Survivor-Crate-Edition für schlappe 500 Dollar den Besitzer und für den Playerunknown’s Trenchcoat wurden zeitweise fast 700 Dollar bezahlt.

Gewöhnliche Accessoires hingegen, also Shirts, Handschuhe, Baseballmützen oder Hosen gibt es hingegen meist für wenige Cent.

Nach dem Ende der Early-Access-Phase sollen die Lootkisten bzw. Crates übrigens nicht mehr kostenlos erspielbar sein, sondern per Mikrotransaktion gegen echtes Geld angeboten werden und damit ein ähnliches System verfolgen wie auch CS:GO es seit Jahren macht.

Werbung

Twitter Facebook